Dienstag, 12. Dezember 2006
Amok
Ein Land, das allen Ernstes darüber diskutiert, an den Schulen Eingangskontrollen einführen zu wollen und dessen Politiker denken, mit einem Ballerspielverbot sei die Sache erledigt, ist nicht ganz bei Trost und hat ein paar Dinge hinsichtlich gesellschaftlicher Entwicklungen und Ursachen grundlegend nicht verstanden.

... comment

 
Ich hoffe noch immer, dass es sich dabei lediglich um ein verschobenes Sommerloch handelt. Liegt vielleicht am warmen Wetter. I hope, i hope, i hope ...

... link  


... comment
 
Ich finds gut!
EIngangskontrollen an Schulen sind doch super und die Kids werden gut damit zurecht kommen: Von bulligen Bodyguards wieder nach Hause geschickt zu werden kennen die doch aus der Disco am Wochenende. Warum solls an der Schule anders sein? Könnte der Schule sogar zu einem gewissen Kultfaktor verhelfen: Was glaubt Ihr denn wie die sich am Einlass drängeln werden! Und die neidischen Blicke! "Ey- gecheckt? Schnulle darf zu Mathe!"

Erneut zahlreiche Tote bei Counter-Strike in Magdeburg! (www.titanic-magazin.de)
In Magdeburg ist es erneut zum Counter-Strike gekommen, einem bestialischen Computermassaker. Bei dem Blutbad tötete ein Sechzehnjähriger zahlreiche unschuldige Pixelwesen auf grausamste Weise. Politiker aller Parteien fordern nun ein Verbot von Amokläufen. Es sei kein Wunder, daß Jugendliche, die immer wieder auf Mitschüler schießen dürften, schließlich auch am Rechner ihre Hemmschwelle verlören.
Und hiergibts das Amokankündigungsformular von der TITANIC zum Download: https://www.titanic-magazin.de/fileadmin/content/Newsticker/amokformular.pdf

... link  

 
Überhaupt könnte der Schulbesuch generell hip werden - statt von Dauerschwänzern werden die Medien demnächst über Schüler berichten, die sich illegal Zugang zum Musikunterricht verschafft haben, indem sie sich am Vorabend im Konzertflügel einsperren ließen.
Wenn's bildet...

... link  

 
Das macht so ein Schüler aber auch nur, wenn er weiß, dass zur nächsten Unterrichtsstunde MP3 drankommt und der Lehrer erklärt, wie man sich Songs runterlädt!

... link  

 
Die Spargelsche Idee hätte was...dann noch ein paar Rapper und ein paar brennende Mülltonnen dazustellen und fertig ist die coole Location...

... link  


... comment
 
Es war schon absoluter Blödsinn, dass die Amoklauf-Androhungen in BaWü bewusst in den Medien verbreitet wurden und damit auch - meiner Meinung nach - unnötig Panikmache bei Eltern und Kindern betrieben wurde. War doch klar, dass das lauter Nachahmer findet und die Schüler sich ins Fäustchen lachen, weil sie ab sofort bei dem kleinsten Piepser schulfrei bekommen. Man sollte eher einen Gang zurückschalten, finde ich. "Eingangskontrollen" sind da sicher nicht der richtige Weg. Schon mal was von Prävention gehört?

... link  

 
Richtig, Frau bluete...
Phasenweise fand ich die Verantwortungslosigkeit erschreckend...

... link  

 
MMMMOOOOMEEENNNT!
"Prävention" ist auch so ein schnell dahingesagtes KEULENWORT was Politiker gern benutzen wenn sie nicht wissen was sie machen sollen in dem Glauben sie könnten was tun. Falln wir mal bitte nicht auf die Worthülsen rein und benutzen sie auch noch! Im grammatischen und logischen Sinn ist eine EINGANGSKONTROLLE nämlich durchaus eine Form von PRÄVENTION. Schade ist bloß das in dem WORT alleine ja keine LÖSUNG für ein Problem steckt.Auch wenn Politiker mit eben dieser Kaugummisprache immer wieder suggerieren das es so ist. Genau so, Entschuldige Gorillaschnitzel, ist es mit "Verantwortungslosigkeit" Von wem? Welche Verantwortung? Haben Politiker welche? Wer hat sie ihnen übertragen? Für wen? Für was? Ist eben alles nicht so einfach. "schwachgrins"

... link  

 
Glauben Sie mir, ich weiß, wovon ich rede.

Und ich meinte nicht Prävention in dem Sinne, dass die bewaffneten Kerle wieder nachhause geschickt werden - das fällt für mich schon eher unter Intervention, aber darüber lässt sich streiten -, sondern Prävention in dem Sinne, dass es erst gar nicht zu einer solchen Frustration und Aggression auf Seiten der (Ex-)Schüler kommt.

... link  

 
Verantwortungslos ist es, wenn man ein paar Grundschüler mal eben in die Klassenzimmer einschließt und ihnen erzählt, sie dürfen nicht ans Fenster gehen, weil es eventuell irgendwo jemanden geben könnte, der da Amok laufen könnte.

Ganz egal, ob das nun von der Schulbehörde, der Schule oder von Politikern kommt. Richtig ist es, wachsam zu sein und wegen mir 5x nachzuschauen, ehe es einmal schief läuft. Aber was in der letzten Woche in Baden-Württemberg phasenweise los war, übersteigt vieles....


Verantwortungslos ist meiner Ansicht nach auch die Becksteinsche Simpelei "Ballerspiele=böse, also verbieten=alles gut". Verantwortungslos deshalb, weil man bitteschön auch mal hinterfragen könnte, weshalb und wieso ein paar Jungs Amok laufen. Nicht weil sie ein paar Ballerspiele gespielt haben, sondern weil man sie zu Verlierern gemacht hat und sie sich dann irgendwann auch so verhalten. Ich glaube auch kaum, dass Eingangskontrollen (so sie denn überhaupt flächendeckend durchsetzbar sind) auch nur einen einzigen entschlossenen Selbstmörder abhalten können.

... link  

 
Nochmal: MOOOOOMEEEENT!!!
"Prävention das es zu diesem und jenem nicht kommt..."??? Frau Blütenstaub bleibt weiter staubig an der Oberfläche. Wiedennwodennwasdenn..sind wir hier im Bundestag? Sorry- aber so macht das doch keinen Spaß. Und da weiß ICH wovon ich rede.:-) Sorry. Und Gorillaschnitzel: Verwechseln Sie da nicht Verantwortungslosigkeit mit menschlichem "verständlichem" Fehlverhalten? Ich weiß nicht wie ich als Lehrer in so einer Situation reagiert hätte. Und Herrn Beckstein "Verantwortungslosigkeit" zu unterstellen hieße ja, einem Politiker zu unterstellen das ihn außer seiner Wiederwahl noch andere Dinge interessieren. So weit wolln wir doch nicht gehen, oder? :-)

... link  

 
Wenn Sie nicht lesen können, tut mir das leid. Ich habe nirgendwo etwas von "diesem und jenem" geschrieben. Das mit der Politikerkarriere nehme ich mal in Angriff. Ansonsten bin ich Herrn Schnitzels Meinung.

... link  

 
Gut, ok....Beckstein ist Beckstein, Beckstein bleibt Beckstein. Ich wollt ihm gewisslichnich unterstellen, dass der Mann sich über seine Wiederwahl um etwas kümmern würde....
Ich habe auch -wie gesagt- einigermaßen Verständnis für Reaktionen (und besser 5x mehr, als 1x zu wenig). Aber das alles via Radio, Fernsehen und Zeitung schon mal "präventiv" vorab zu verbreiten, einzelne Schulen komplett dicht zu machen und in anderen 8jährige mit einer Hundertschaft der Polizei zu empfangen und sie dann wegzuschließen.....
Sorry, thats too much...
Meiner Ansicht nach hat man damit erst zig Trittbrettfahrer animiert (und musste anschließend das "Programm" zigmal wiederholen)

... link  

 
Tornado im Blütenstaubzimmer! ;-)
Wenn Sie nicht abstrahieren können tut mir das auch leid. Also noch mal genau: Zitat "...Prävention in dem Sinne, dass es erst gar nicht zu einer solchen Frustration und Aggression auf Seiten der (Ex-)Schüler kommt." Zitat Ende. Mit Verlaub - das ist wirklich nichts anderes als: "Wir müssen DIES und JENES verhindern, und das mit allen Möglichkeiten und mit aller Kraft und so weiter und so bla". Dazu kann sich JEDER hinstellen und alle werden einverstanden sein. Entschuldige den scharfen Ton: Aber es ärgert mich wenn wir uns auf das Niveau von Politikern begeben.

... link  

 
Ähäm....wenn ich mich mal kurz einmischen darf: Nicht streiten....ich glaub nicht, dass die Positionen soooo unterschiedlich sind...

... link  

 
PEACE!!!! :-)
Glaub ich auch nicht. Schließlich gehts drum das auch in Zukunft in den Schulen nur die Handys kreischen und nicht die Alarmsirenen. Da sindwer uns ja wohl einig. Also: PEACE ON EARTH! Lösen werden wir das Problem heute nicht mehr- ich muss nämlich noch schnell los und den Regenwald retten. Bis dann!

... link  


... comment