Montag, 26. Mai 2008
Halbdackel des Monats

Küh´n´ast



Die Küni ist mal Verbraucherschutzminsterin gewesen. Genaugenommen die allerallererste. Das hat sie verrückten Kühen zu verdanken und vielleicht hat sie sich daran ein Beispiel genommen. Auf jeden Fall ist Küni heute keine Verbraucherschutzministerin mehr, aber die Kühe spuken noch immer in ihrem Hirn und darum darf und muss sie sich noch immer zu allem äußern, was auch nur entfernt relevant scheint. Dieses Mal: Brasilien und der Regenwald und der Biosprit.
Zugegeben: Ein echt gemeines Thema, weil nämlich Brasilien Zuckerrohr zur Biospritproduktion anbaut und damit im Verdacht steht, Regenwald großflächig abzuholzen. Will heißen: Klima am Arsch und Artensterben und das damit Küni "sauber" tankt. Wenigstens so einigermaßen sauber.

Da könnte man nun verschieden reagieren. Küni aber reagiert so: Alles Unsinn und Quatsch, es sei nur so, dass die Zuckerrohrbauern die Rindfleischbauern in den Regenwald verdrängen würden.
Gut, mag sein, ich unterstell das mal als Fakt, weil ich ohnehin keine Lust hab, das nachzuprüfen. Nun könnte man sich fragen, ob es wirklich so prickelnd ist, in Brasilien ums Verrecken Biosprit anbauen zu wollen. Man könnte sich auch fragen, wie man das umweltverträglich anstellen könnte.
Aber: Die Schlussfolgerung von Küni ist geil: Zwecks Rettung des Klimas und v.a. der Biospritidee und der saudoofen Verdrängung der Kuhbauern durch die Zuckerrohrbauern in den Regenwald.....ja....???....machen wir was? Jawoll! Wir boykottieren Rindfleisch und das so richtig und konsequent. Nie wieder Rindfleisch. No more Rumpsteak or you are a wirklicher Klima- und Regenwaldkiller.

... comment

 
kühe sind die autobahnen* der natur. die gehen nämlich gaaaar nich mehr. nix. nada. co2-technisch und nu auch noch biosprittechnisch! frau veg*an-info - übernehmen sie!

* nich zuletzt seit eva

... link  

 
Ja. Rinder sind die Rindviecher der Nation. Wenn jemand Schuld hat, dann ja wohl die Rinder. Ab heute bitte nur noch linksdrehendes Joghurt, produziert aus Bio-Milch andalusischer Wildesel.

... link  

 
Nun,
das muss ich als Kuhrator des Kuhratoriums etwas anders sehen... Wie immer macht es die Dosis... :o)

... link  

 
Kuhl,
kann ich sehr verstehen und kuhmmuliere den kuhratorischen Beitrag des Kuhratoriumskuhlumbus kuhlant wie erfreut in meine persönliche Muhkuhtagesdosis...:-)

... link  


... comment
 
Hallo, ich brauche für eine Semesterarbeit noch dringend ein paar Leute, die einen Online-Fragebogen zur Wahrnehmung von politischen Kandidaten ausfüllen. Es wäre total nett, wenn du den Bogen (10 min) ausfüllen könntest. Unter allen Teilnehmern werden 5 x 50 Euro Gutscheine von Amazon.de verlost! Ich wäre Euch sehr dankbar.

https://www.eSurveysPro.com/Survey.aspx?id=b14db812-bba3-4ee8-9cce-ac2362a35281

... link  

 
....und ich wäre sehr dankbar, wenn mich derartige Gesuche allenfalls via EMail erreichten und nicht als einigermaßen sinnloser Kommentar hier gelinkt sind. Danke.

... link  


... comment
 
Aber
wenn wir keine Kuehe mehr essen, dann leben die doch weiter? Und pupsen die Gegend voll? Und das toetet doch das Klima, wie uns erzaehlt wird?

Wenn das aber so ist, dann sind die Inder ja schon seit Jahrhunderten am Klimawandel schuld!

... link  

 
Der Hinduismus eine Killerreligion? So hatte ich das noch gar nie betrachtet. Wahrscheinlich langfristig viiieel gefährlicher noch als der Islam.
Ansonsten: Einmal taurines Massensterben und dann ist gut. Rinder zu Gorillas erklären und dann ab nach Ruanda. Oder so.

... link  

 
Wie? Inderbashing jetzt auch hier in Deiner kleinen Ecke? Wo Du doch vor gar nicht allzulanger Zeit noch gegen jedes Inderbashing warst....

... link  

 
Hindubashing, nich Inderbashing. Nach derart pathologischen Enthüllungen bleibt doch kaum eine Wahl, oder?

... link  

 
Na na na, jetzt bitte nicht rausreden. Du schwenkst hier schließlich auf den gleichen Kurs wie das Merkel ein. Die Hindus (die mal so eben 80% der indischen Bevölkerung stellen) sollen nicht soviel Reis essen sondern lieber ihre Kühe verspeisen.
Und natürlich alles im Sinne des Umweltschutzes...

... link  

 
...dann passt das doch bestens. Wiener Schnitzel fürs Klima.
Im übrigen glaube ich nebenbei ja, dass Osama auch etwas entspannter wäre, wenn er hin und wieder mal ein Bierchen trinken würde.

... link  


... comment