Montag, 31. August 2015
Liebes Nazi-Gesocks,
Pöbel, minderwertige Arschlöcher, niedere Idioten, Dreck, Pack, Abschaum der Menschheit,

wisst ihr, ihr könnt ja echt froh sein, dass ich hierzulande nix zu sagen habe. Echt. Weil ich ziemlich radikal sein kann. Ich kann euch sagen, dass wenn's nach mir ginge, dann würden wir alle euch einfach vertreiben. Damit hätten wir gleich mehrere Probleme gelöst: Einerseits wären wir viele los die wir definitiv nicht brauchen, andererseits hätten wir genug Wohnraum für die Flüchtlinge. Und drittens wisst ihr Nazi-Trottel dann auch, was Flucht und Vertreibung ist.

Aber weil ich ja nix zu sagen hab, werde ich mit euch Dummlappen leider gemeinsam alt. Ich will daher aber dennoch ein Zitat einwerfen von Sa'adi, auch wenn es eine Perle für die Sau ist. Einer meiner Highlights, sowas wie eine Richtschnur für alle. Ein persischer Dichter. Eines seiner Gedichte hängt über der Tür der Halle der Völker der UN in Genf und es geht so:

بنی آدم اعضای یک پیکرند
که در آفرينش ز یک گوهرند

چو عضوى به درد آورد روزگار
دگر عضوها را نماند قرار

تو کز محنت دیگران بی غمی
نشاید که نامت نهند آدمی


Übersetzt in etwa:

Die Menschenkinder sind ja alle Brüder
Aus einem Stoff wie eines Leibes Glieder

Hat Krankheit nur ein einzig Glied erfasst
So bleibt den anderen weder Ruh noch Rast

Wenn anderer Schmerz dich nicht im Herzen brennt
Verdienst du nicht, dass man noch Mensch dich nennt.




Vielleicht könntet ihr euch ja damit anfreunden, ab jetzt nur noch deutsches Obst und Gemüse zu essen. Birnen und Äpfel. Kartoffeln? Vergesst es. Migrantengemüse. Tomaten? Auch.

In diesem Sinne: Fickt euch. Und zwar von ganzem Herzen. Fuck you.

Mit freundlichen Grüßen

Euer gorillaschnitzel

... comment